Aktuelles

22.09.2019

Talentino-Familienfahrt

Tierpark Hellabrunn

 

In diesem Jahr fand unsere erste Talentino-Familienfahrt statt.

Mit einem Bus der Firma Söllner ging es um 8 Uhr am vergangenen Samstag von den Parkplätzen der MZH nach München.

Dorten angekommen wurden Gruppen gebildet, bestehend aus minimum drei bis maximal sechs Kindern.

So konnten die Kids selbstständig den Park erkunden. Am späten Nachmittag stand dann die Heimreise wieder an. Mit dem Bus ging es wieder zurück nach Tegernheim, wo dann um 19 Uhr Ankunft an der MZH wieder war. 

 

Nächstes Jahr werden wir wieder eine Talentino-Familienfahrt organisieren. Die Planungen laufen bereits, das Ziel wird jedoch noch nicht verraten. 


17.07.2019

Tennisabteilung feierte 30-jähriges Jubiläum

 

Seit 25 Jahren eigene Plätze – Herbert König und Herbert Wesselsky ausgezeichnet 

 

Sonne, Wolken und Schauer, also typisches  Wimbledon-Wetter, begleitete die Tennisabteilung des FC Tegernheim bei ihrer Feier am vergangenen Wochenende. Gemeinsam mit zahlreichen Gästen, darunter noch die Gründungsmitglieder Franz Pecha, Walter Hagen und Peter Knobloch feierte die Abteilung ihr 30-jähriges Bestehen und 25 Jahre eigene Plätze. Aufgrund ihrer besonderen Verdienste um die Tennisabteilung erhielten der langjährige Platzwart Herbert König und der ehemalige Abteilungsleiter Herbert Wesselsky die silberne Verdienstnadel des BTV verliehen.

 

In den zurückliegenden drei Jahrzehnten habe die Abteilung in sportlicher Sicht sowie auch bei den Mitgliederzahlen ein stetiges Auf- und Ab erlebt, stellte Abteilungsleiter Tobias Namliew bei seiner Begrüßungsrede heraus. Er betonte, dass die Abteilung mit ihren derzeit 160 Mitgliedern seit 25 Jahren ihre Plätze selbst instand halte. Sein Dank gelte hierbei vor allem den beiden Platzwarten Herbert König und Michael Schächinger. Besonders erfreut sei er, dass die von Herbert Wesselsky 2009 wieder belebte Jugendarbeit mittlerweile zu einem festen Bestandteil der Abteilung geworden sei. Rund 500 Trainerstunden seien im letzten Jahr abgehalten worden, um den großen Andrang beim Nachwuchs gerecht zu werden. Derzeit seien rund 50 Kinder und Jugendliche im wöchentlichen Talentino-Training. Sein besonderer Dank galt in diesem Zusammenhang seinem Stellvertreter und Jugendleiter Philipp Weiss. Zum Abschluss dankte der Abteilungsleiter auch seiner Mama Nina Namliew für die Organisation der Jubiläumsfeier und den Helfern beim Zeltaufbau und Verkauf. 

Lobende Worte für das Engagement fand auch Bürgermeister Max Kollmannsberger. Erfreulich sei, dass die Tennisspieler die Gemeinde nur wenig belasteten. Dabei sei der Tennissport eine generationsübergreifende Sportart mit hohem Gesundheitsfaktor. Er wünschte der Abteilung weiter ein gutes Gedeihen und viel sportlichen Erfolg.

Für den Hauptverein stellte der 3.Vorstand Walter Hölzl die gute Arbeit innerhalb der Abteilung heraus und zeigte sich besonders von den Erfolgen der derzeitigen Jugendarbeit angetan. Angesichts der vielen Ablenkungen sei es mehr als lobenswert, dass innerhalb der letzten Jahre so viele Kinder für den Tennissport begeistert werden konnten. 

Für den erkrankten Vertreter des Bayerischen Tennisverbandes, Johannes Deppisch, verlas Sportwart Peter Leicht dessen Grußwort. Deppisch zeigte sich äußerst erfreut von der Entwicklung in der Abteilung seit Einführung des Talentino-Projekts für Kinder- und Jugendliche.

 

Lobende Worte

 

Lobende Worte für die 30-jährige Arbeit in der Tennisabteilung fand auch BLSV-Kreisvorsitzender Franz Hohnleutner. Er dankte allen Verantwortlichen für die langjährliche und erfolgreiche sportliche Vereinsarbeit und überreichte an den Abteilungsleiter eine Urkunde und ein kleines Geschenk. 

Im Anschluss an die Grußworte ehrten Tobias Namliew, Philipp Weiss und Walter Hölzl eine große Zahl von Mitgliedern für ihre langjährige Treue zur Abteilung. Für 20 Jahre Mitgliedschaft Leo Schiewe, für 25-jährige Treue Elke Grünbeck, Ida und Josef Hahn, Herbert König, Petra Maywald, Markus und Brigitte Mühldorfer, Doris und Manfred Nick, Georg Radlbeck, Walter Ringswandl und Sieglinde Schindlbeck und für ihre 30-jährige Treue wurden die Gründungsmitglieder Walter Hagen, Peter Knobloch und Franz Pecha geehrt. 

 

Jugendarbeit wiederbelebt 

 

Für  ihre besonderen Verdienste erhielten der seit 20 Jahren aktive Platzwart Herbert König und der ehemalige Abteilungsleiter Herbert Wesselsky für die Wiederbelebung der Jugendarbeit die silberne Verdienstnadel des BTV verliehen. 

Zum Abschluss des offiziellen Teils erinnerte Herbert Wesselsky in einem reich bebilderten Rückblick an die 30-jährige Abteilungsgeschichte. Nach der Gründung der Abteilung durch Franz Pecha und zwölf weitere Tennisbegeisterte am 20.November 1989 spielten die Tegernheimer zuerst in Donaustauf. Kurz nach der Fertigstellung der Mehrzweckhalle wagte die Abteilungsführung unter tatkräftiger Mithilfe des damaligen FC Vorstandes Werner Laudehr den Bau von vier Sandplätzen auf eigene Rechnung. Trotz Zuschüssen vom BLSV, der Gemeinde, dem Landratsamt und dem Hauptverein sowie verschiedener Eigenleistungen verblieb der größte Teil der Baukosten von rund 165 000 DM, entspricht heute rund 83 000 Euro, bei der Abteilung. Diese Summe wurde mittels Krediten finanziert und von den Mitgliedern über Baukostenzuschüsse größtenteils abbezahlt. Die Bauleitung und Beaufsichtigung der Arbeiten übernahm Josef Schober, der bis vor einiger Zeit noch aktiv den Tennissport betrieben hat.

Nach der Inbetriebnahme der eigenen Plätze ging es mit der jungen Abteilung rasch aufwärts. Unter der Abteilungsleitung von Wolfgang Prücklmeier wuchs die Abteilung auf rund 150 Mitglieder an und 2002 beteiligten sich sogar sieben Mannschaften an der Meisterrunde des BTV. Nach diesem Höhepunkt ging es dann schnell abwärts. Der Tennisboom ließ auch in Tegernheim nach. Bei der Übernahme der Abteilung durch Herbert Wesselsky im Jahre 2007 lag die Mitgliederzahl knapp unter 100. 

 

Aufwärtstrend ab 2007

 

Durch die Belebung der Jugendarbeit gemeinsam mit Alexander Stich gelang es sowohl die Zahl der Mitglieder wie auch der Mannschaften wieder zu steigern. Während der Amtszeit von Sandra Scheck ging die Jugendarbeit auf Tobias Namliew und Philipp Weiss über, die das vom Deutschen Tennisverband ausgearbeitete Talentino-Programm übernahmen. Seit Ende 2018 führen beide nun auch die Abteilungsgeschäfte. Wesselsky erinnerte daran, dass während der letzten 25 Jahre auch die Plätze stetig aufgewertet wurden. So errichtete man in Eigenregie Zuschauertribühnen, einen überdachten Unterstellplatz, eine neue Beregnungsanlage sowie ein Gerätehaus zur Unterbringung der Trainingsutensilien. Tennisbegeisterte jeder Alters- und Könnensstufe können zu festen Zeiten die Plätze nutzen. Nähere Informationen findet man im Internet.

Nach den Reden und Ehrungen ging es im Festzelt bei anregenden Gesprächen, Essen und Trinken sowie Musik gemütlich weiter. Am Nachmittag war das Fest mit Kaffee und selbstgebackenem Kuchen gestartet. Zum Ausklang lud die Abteilung Mitglieder und Gäste am Sonntagmorgen zu einem Weißwurstfrühstück ein. 

 

Abteilungsleiter

 

1989 – 1995  Franz Pecha

1995 – 2007  Wolfgang Prücklmeier

2007 – 2015  Herbert Wesselsky

2015 – 2019  Sandra Scheck

ab 2019        Tobias Namliew

 

Gründungsmitglieder

 

Josef Adlhoch, Vera Braune, Georg Brunner, Franz Dorfmeister, Walter Hagen, Michael Höfler, Jochen Hornauer, Peter Knobloch, Ortwin Krätschmer, Josef Mehltretter, Franz Pecha, Alfons Robold und Günther Sax 


06.04.2019

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen

 

Einstimmig wählten die 25 anwesenden Mitglieder Tobias Namliew zum neuen Abteilungsleiter der Tennisabteilung im FC Tegernheim. Zu seinem Stellvertreter und gleichzeitig Jugendleiter wurde Philipp Weiss bestimmt. Zuvor hatte Sandra Scheck in ihrem Rückblick bekanntgegeben, dass sie für das Amt aus zeitlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung stehe. Beschlossen wurde auch die Ausrichtung eines zweitägigen Festes zum 30-jährigen Bestehen der Abteilung Mitte Juli dieses Jahres.

 

In ihrem Rückblick dankte Scheck den Vorstandsmitgliedern für die jahrelange Unterstützung und lobte besonders das Engagement der „jungen Garde“ bei der Einführung des Nachwuchsprogramms „Talentinos“. Dank dieser Arbeit konnte die Mitgliederzahl um mehr als 40 Kinder, Jugendliche und Erwachsene in den letzten zwei Jahren gesteigert werden. Die Ehrung langjähriger Mitglieder werde man in der Jubiläumsfeier vornehmen, schloss Scheck ihren kurzen Rückblick. 

 

Der bisherige Stellvertreter Tobias Namliew stellte heraus, dass derzeit mehr als 45 Kinder und Jugendliche auf den Plätzen trainieren. Erfreulich sei ferner die begonnene Trainerausbildung von Philipp Weiß und Tobias Leicht. Statt eines eigenen Aktionstages wie in der Vergangenheit wolle sich die Abteilung am diesjährigen gemeindlichen Kinder- und Jugendtag auf dem Dorfplatz beteiligen. 

 

Der ebenfalls nicht mehr kandidierende Kassier Manfred Nick gab einen umfassenden Kassenüberblick. Dabei stellte er heraus, dass die Abteilung rund 2000 Euro für das jährliche Herrichten der Plätze und andere Investitionen aufgewendet habe. Rund 1000 Euro habe das neu eingeführte Talentino-Programm gekostet. Allerdings sei dank dieser Aktion die Mitgliederzahl wieder auf 160 gestiegen und die Abteilungskasse leicht angewachsen. 

 

Sportwart Peter Leicht berichtete über eine durchwachsene sportliche Saison. Während die Herren 1 den fünften Platz errangen und damit den Klassenerhalt sichern konnten, stiegen die Herren 2 als Tabellenletzter leider ab. Das sportliche Aushängeschild der Abteilung waren die Herren 50. Sie schlossen die Medenrunde als Sieger ab und steigen in die Bezirksklasse 1 auf. Die siegreichen Mannschaftsmitglieder waren Gerd Bensinger, Josef Hahn, Peter Leicht, Stefan Mätz, Eberhard Ressemann und Heiner Skwara. Neben der Meisterrunde beteiligten sich zwei Mannschaften auch am neu eingeführten Teamchallenge-Wettbewerb des BTV. Weniger Anklang fanden wahrscheinlich als Folge der sehr heißen Temperaturen 2018 die beiden traditionellen Schleiferlturniere zum Saisonbeginn und –abschluss und vor allem die Vereinsmeisterschaft. Als Sieger gingen bei den Herren Tobias Namliew, bei der Damen Sandra Scheck und bei den Herren 50 Eberhard Ressemann hervor.

Abschließend informierte Leicht, dass das Eröffnungsturnier heuer am 5.Mai und die Vereinsmeisterschaften vom 14. bis 16.Juni stattfinden werden. Im September ist erstmals ein Mix-Turnier geplant. Eine Neuerung gebe es ferner bei der Abteilungsbroschüre „Netzroller“. Diese werde zukünftig nur noch im Internet abrufbar sein und nicht mehr in Druckform aufgelegt.

 

Jugendleiter Philipp Weiss berichtete über das Talentino-Projekt sowie die Jugendarbeit in der Grundschule. Dank beider Aktivitäten konnte die Zahl der Anfänger deutlich gesteigert werden. Weiss bedauerte, dass die Zahl und Spielstärke der Jugendlichen über 16 Jahre nicht ausreiche, um eine Mannschaft für die Medenrunde des BTV zu melden.

 

Der stellvertretende Platzwart Michael Schächinger berichtete, dass die Arbeiten auf den Plätzen bereits begonnen hätten und forderte die Mitglieder zur tatkräftigen Mithilfe an den kommenden Wochenenden auf.

 

Zum Abschluss der Berichte lobte der Vertreter des Hauptvereins, Walter Hölzl, die Arbeit und den Zusammenhalt in der Tennisabteilung. Sein besonderer Dank galt Tobias Namliew, der das Jugendprogramm mit großer Tatkraft vorangetrieben habe. 

 

Bei den von August Poitsch geleiteten Neuwahlen wurden Tobias Namliew zum Abteilungsleiter und Philipp Weiss zu seinem Stellvertreter und Jugendleiter bestimmt. Als stellvertretender Jugendleiter wirkt weiterhin Tobias Leicht. Die Kasse wird zukünftig alleine von Nina Namliew geführt. Schriftführer bleiben Korbinian Kappl und Herbert Wesselsky. Das Amt des Sportwarts übernahm erneut Peter Leicht. Platzwarte bleiben weiterhin Herbert König und Michael Schächinger.

 

Zum Abschluss informierte Nina Namliew über die ersten Vorbereitungen für das Fest zum 30-jährigen Bestehen der Abteilung. Dieses soll am 13.Juli mit einem Festakt und einem gemütlichen Beisammensein und am 14.Juli mit einem Tennis-Frühschoppen gefeiert werden. Die Vorbereitungen sind bereits weitgehend abgeschlossen, stellte Namliew heraus. Sie bat um tatkräftige Unterstützung aller Mitglieder.


 05.10.2018

Schleiferlturnier Herbst 2018

 

 

Trotz oder eher wegen des herrlichen Spätsommerwetters beteiligten sich nur wenige Mitglieder der Tennisabteilung am diesjährigen Saisonabschluss-Turnier. Nur zwölf Spielerinnen und Spieler konnte Sportwart Peter Leicht als Vertreter der Abteilungsleitung auf den Plätzen Am Hohen Sand begrüßen. Nach sieben jeweils 20-minütigen Spielrunden, bei denen die beiden Doppelpartner jeweils per Los ermittelt wurden, gab es nach Meinung der Beteiligten nur Sieger. Die Addition der gewonnen Spiele durch den Sportwart ergab letztlich jedoch die tatsächlichen Gewinner des letzten Turniers des Jahres 2018. 

 

Den ersten Platz errang mit 39 gewonnenen Spielen Tobias Leicht. Platz zwei erkämpfte sich mit 33 Gewinnspielen Michael Schächinger und der dritte Platz ging mit 30 Siegen an Elke Grünbeck. Auf den Plätzen vier und fünf landeten Philipp Weiss und Notburga Adlhoch. In den beiden größeren Spielpausen gab es für die Aktiven sowie die anwesenden Zuschauer Kaffe und selbstgebackenen Kuchen sowie zum Abschluss ein Gläschen Sekt.


23.03.2018

Tennisabteilung blickt auf positives Jahr zurück

 

Acht Kinder für den Sport begeistert – Treue Mitglieder geehrt – Erhebliche Investitionen

 

Tegernheim: Fast 25 Mitglieder, darunter zahlreiche Nachwuchsspieler, konnte stellvertretender Abteilungsleiter Tobias Namliew zur Jahresversammlung der FC Tennisabteilung begrüßen. Das Jahr 2017 könne man durchaus als erfolgreich bezeichnen, hob Namliew hervor, da neben dem üblichen Rahmenprogramm mit Schleiferlturnieren, Vereinsmeisterschaft, Jugendmeisterschaft und den Medenspielen auch wieder ein Aktionstag durchgeführt wurde, bei dem acht neue Kinder für das Tennisspiel begeistert werden konnten

 

Außerdem wurde in Eigenregie eine Infotafel im Eingangsbereich aufgestellt und die Vorarbeit für das neue Projekt „Talentino Club Tegernheim“ gemacht. Mit dem vom bayerischen und deutschen Tennisverband unterstützten Projekt sollen Kinder und Jugendliche mit einem strukturierten und erprobten Trainingsprogramm an das Tennisspiel herangeführt werden. Zusätzlich wurde auch eine Kooperation mit der Grundschule angebahnt. So soll noch im April für die Nachmittagsklassen im Sportunterricht Tennis angeboten werden. 

Neben der Arbeit in der Abteilungsführung haben er und Michael Schächinger außerdem 2017 den Oberschiedsrichterlehrgang absolviert. Erfreut zeigte sich Namiliew, dass es dem jungen Führungsteam heuer wieder gelungen sei, die Abteilungszeitschrift „Netzroller“ zu erstellen. Im Namen der Abteilungsführung bedankte er sich zum Abschluss für die geleistete Arbeit und den guten Zusammenhalt bei allen Verantwortlichen. 

Manfred Nick gab einen detailierten Kassenbericht und stellte heraus, dass die Abteilung 2017 rund 11000 Euro für den Spielbetrieb aufgewendet habe. Neben den Kosten für die Platzinstandsetzung und den Platzwart (4800 Euro) wurden rund 2900 Euro in neue Gerätschaften investiert. Der Spielbetrieb (BTV-Mitgliedschaft, Mannschaften, Bälle, usw.) schlug mit 2600 Euro zu Buche. Die Ausgaben wurden ausschließlich durch die Abteilungsbeiträge und Spenden sowie durch einen Abbau der Rücklagen ermöglicht. Die Mitgliederzahl sei gegenüber dem Vorjahr leicht auf 114 gesunken. Erfreulich sei allerdings der große Anteil von 41 Mitgliedern unter 21 Jahren. 

 

Herren stiegen auf

 

Sportwart Peter Leicht blickte in seinem Bericht auf die sportlichen Ereignisse zurück. Das Highlight 2017 sei der Aufstieg der Herrenmannschaft in die Bezirksklasse 2 gewesen, betonte Leicht. Die Platzierungen der übrigen Mannschaften waren dagegen eher unterdurchschnittlich. Lediglich die Herren 50 errangen den 3.Platz in ihrer Gruppe. Schmerzlich vermisst habe er das Fehlen einer Damenmannschaft. 

Zufrieden zeigte er sich mit der Beteiligung bei der im neuen Modus durchgeführten Vereinsmeisterschaft in den verschiedenen Leistungsklassen. Bei den Herren siegte Philipp Leicht, bei den Herren 50 Heiner Skawa und bei der Freizeitrunde Ernst Stich. Bei den Damen siegte Abteilungsleiterin Sandra Scheck. Jugendmeister U 18 wurde Philipp Weiss und in der U-16-Gruppe gewann Tom Gröninger. Mit Erfolg haben sich Abteilungsmitglieder an der neu eingeführten BTV-Challenge beteiligt, bei der jeweils drei Spieler gegen gegnerische Mannschaften antraten. 

In Vertretung von Jugendwart Alexander Stich erinnerte sein Vertreter Philipp Weiss an das umfangreiche Trainingsprogramm für den Nachwuchs. Erstmals hätten auch sechs Jugendliche das BTV-Sportabzeichen gemacht.

 

Viele Arbeitseinsätze

 

Der stellvertretende Platzwart Michael Schächinger berichtete über die verschiedenen Arbeiten auf und neben den Plätzen und stellte die neue Platzordnung vor. So habe man im Zusammenhang mit der Sanierung der Mehrzweckhalle bereits im Februar einen ersten Arbeitseinsatz durchgeführt und den Geräteraum teilweise geräumt. Die nächsten Arbeitseinsätze bis zur Saisoneröffnung würden jeweils vom Platzwart bekanntgegeben.

Zum Abschluss bedankte sich Tobias Namliew bei Familie Leicht und Gerd Bensinger für ihre 10-jährige und bei Herbert und Olga Wesselsky für ihre 20-jährige Mitgliedschaft mit einem kleinen Geschenk. Ein extra Dankeschön sprach er Herbert Wesselsky für seine langjährige Tätigkeit als Abteilungsleiter und für den Aufbau der Nachwuchsarbeit aus. 

 

Aktionstag im April

 

Eine Urkunde erhielten ferner die Spieler mit dem besten LK-Ranking aus der Meden-Spielrunde 2017. In der Gruppe U 16 erzielte Jule Schwinghammer Platz 1 und Tom Gröninger Platz 2. In der U-18-Gruppe erzielten Roman Kreutz und Philipp Weiss das beste Ergebnis. Bei den Herren erreichte Tobias Namliew vor Alexander Stich die meisten Punkte und bei den Herren-50 errang Stefan Mätz vor Hardy Restermann die höchste LK-Punktzahl. 

Zum Saisonstart wird wieder die Bevölkerung am Samstag, dem 28.April, zu einem Aktionstag eingeladen und am Sonntag findet das Saisoneröffnungsturnier für die Mitglieder statt.  


28.01.2018

Tegernheimer Tennis Herren steigen auf

 

Mit 12:2 Punkten erreichte die 1.Herrenmannschaft der Tennisabteilung des FC Tegernheim in der Saison 2017 einen ungefährdeten zweiten Tabellenplatz in der Kreisklasse 1.

Zum Einsatz kamen folgende Spieler Alexander Stich (Mannschaftsführer),Markus Mühldorfer, Korbinian Meier, Patrick König, Thomas Pilz und Florian Stief. Aufgrund einer Neugliederung der Ligen steigt die Mannschaft in der Saison 2018 nun in die Bezirksklasse 2 auf.

Für die kommende Saison werden Neuzugänge bzw. Verstärkungen dringend gebraucht und sind herzlich willkommen. Interessierte Tennisherren können sich bei Alexander Stich melden, Tel. (09403) 518004.

 


05.10.2017

Herbstschleiferlturnier 2017

 

Am 01.10.2017 fand wieder einmal das Schleiferturnier auf der Tennisanlage des FC Tegernheim statt. Fast schon traditionell ging es im bewährten „Doppel-Tausch-Modus“ auf den Plätzen mit insgesamt 10 Teilnehmern los.

Start war um 13 Uhr bei luftigem Herbstwetter. Gespielt wurden zwei Doppel und ein Einzel, jeweils so lang, bis jeder einmal ein Einzel gespielt hat.

Zwischen den Spielen gab es Kaffee und Kuchen, sowie gesellige Gespräche zwischen den einzelnen Teilnehmern.
Am Ende der fünf gespielten Runden stand der zweite Abteilungsleiter Tobias Namliew mit 31 Punkten vor seinem Doppelpartner Michael Schächinger mit 27 Punkten. Als beste Dame schnitt Alexandra Hamm mit 21 Punkten ab.
Namliew dankte am Schluss dem Sportwart Albert Scheck für die Durchführung des Turniers und erinnerte noch an die kommenden Arbeitseinsätze.  


25.09.2017

Jugendmeisterschaft 2017

Trotz sehr guter äußerer Bedingungen nahmen an der diesjährigen Jugendmeisterschaft aus den unterschiedlichsten Gründen nur wenige Nachwuchsspieler teil.

 

In der Gruppe der U 16 Spieler errang nach einem spannenden Endkampf erstmals Tom Gröninger Platz 1. Er besiegte in zwei Sätzen die Vorjahressiegerin Elena Götzfried mit 6:4 und 7:5.

Den 3.Platz erkämpfte sich Luisa Bernhardt mit 7:6 und 7:5 Spielen gegen Julius Lachauer.

 

Bei den beiden teilnehmenden U 18 Spielern gab es ein klares Ergebnis. Vorjahresfinalist Philipp Weiß besiegte ohne Spielverlust Jonas Gelhaar und wurde damit Jugendmeister.

Im Anschluss an die kleine Siegerehrung lud Jugendbetreuer Herbert Wesselsky die Teilnehmer angesichts der sommerlichen Temperaturen noch zum Eisessen ein.

 


05.09.2017

Tennisnachwuchs machte das Sportabzeichen

 

 

Unter der Leitung von Jugendwart und C-Trainer BTV Alexander Stich machten erstmals Kinder und Jugendliche des Tegernheimer Tennisnachwuchses das Tennis-Sportabzeichen gemäß den Vorgaben des DTB (Deutscher Tennis Bund).

 

Je nach Alter und Spielstärke bzw. Dauer des Trainings wurden die Nachwuchsspieler in unterschiedlich schwierigen Aufgaben rund um die Grundtechniken geprüft. Unter anderem waren Vorhand und Rückhand cross/longline (bei den Älteren zusätzlich mit Bewertung der Schlaglänge), Vorhand-Volley und Rückhand-Volley cross/longline (bei den Älteren zusätzlich mit Bewertung der Volleylänge), Aufschlag (bei den Älteren mit Unterteilung des Aufschlagfeldes und Bewertung der Geschwindigkeit/Schlaglänge) sowie im Fächerlauf (tennisspezifische Schnelligkeit) geprüft.

 

Entsprechend der Ergebnisse gab es Bronze-, Silber- und Goldmedaillen und kleine Geschenke. Teilgenommen haben bislang Nina Gehrmann (Bronze), Elena Götzfried (Bronze), Christoph Hofer (Silber), Eveyln Bolkonski (Bronze), David Bolkonski (Silber), Henrik Reimann (Gold), Sophie Fröhlich (Silber), Lucy Greimel (Gold) und Lukas Kargl (Silber). Fünf der neun Nachwuchsspieler haben erst heuer unter der Betreuung von Jugendwart Alexander Stich und Jugendbetreuer Herbert Wesselsky mit dem wöchentlichen Training auf den Plätzen am Hohen Sand begonnen.


26.07.2017

Vereinsmeisterschaft Damen/Herren 2017

 

Am vergangenen Wochenende beteiligten sich insgesamt 18 Teilnehmer an der diesjährigen Vereinsmeisterschaft der Tennisabteilung des FC Tegernheim.

Gespielt wurde bei perfektem Tenniswetter in vier Spielklassen - Herren, Herren 50, Herren Freizeit und Damen.

Unter der Organisation des ersten Sportwartes Peter Leicht wurden im Doppel-Ko-System die jeweiligen Vereinsmeister ermittelt.

In der Herren Freizeitrunde siegte schließlich Ernst Stich vor Malte Jacobi.

Bei den Damen gewann Abteilungsleiterin Sandra Scheck vor dem zweitem Kassier Nina Namliew.

In der Spielklasse Herren 50 setzte sich wieder der Vereinsmeister von 2015 Heinrich Szkwara gegen Peter Leicht durch.

Das Finalduell der Herren bestritten Philipp Leicht und der zweite Abteilungsleiter Tobias Namliew, aus dem der letztjährige Jugendmeister Leicht als Sieger hervorging.

 

Stellvertretender Abteilungsleiter Tobias Namliew bezeichnete das Meisterschaftswochenende bei der Pokalverleihung als schönen sportlichen und geselligen Erfolg. Er bedankte sich für die hervorragende Organisation beim Sportwart und überreichte den jeweiligen Erstplatzierten einen Pokal.


10.05.2017

Gezielte Jugend- und Kinderförderung beim FC Tegernheim - Schleiferlturnier


Tegernheim - Am Samstag, den 29.04.2017 war es wieder einmal so weit. Die Tennisanlage des FC Tegernheim wurde, wie jedes Jahr, wieder für den Aktionstag „Deutschland spielt Tennis“ von 13:00-17:00 Uhr für alle Schaulustigen und Tennisinteressierten geöffnet.


Durch ein spannendes und interessantes Rahmenprogramm konnten viele zahlreiche Besucher ihr Talent bei Trainingseinheiten, die von Jugendwart Alexander Stich mit Unterstützung von Peter  Leicht gehalten wurden, oder  bei Geschicklichkeitsübungen mit anderen Vereinsmitgliedern, testen. Sowohl für Jung als auch Alt war etwas geboten.  Auch die ganz kleinen „Tennisspieler“  kamen beim Kinderschminken auf ihre Kosten. Für den kleinen Hunger zwischen den Übungen wurde mit Kaffee und Kuchen versorgt. Der zweite Abteilungsleiter und Kopf der Organisation Tobias Namliew zeigte sich am Ende des abwechslungsreichen Tages sichtlich zufrieden und sieht dem nächsten Aktionstag 2018 sehr positiv entgegen. 


Am  Sonntag, den 30.04.2017 eröffneten insgesamt 15 aktive Spieler offiziell die Sommersaison 2017 mit dem traditionellen Schleiferlturnier. Nach gut 4 Stunden und 6 gespielten Runden standen die Sieger  fest. Den ersten Platz teilte sich Michael Schächinger mit seinem Doppelpartner Tobias Namliew mit jeweils 37 Punkten, gefolgt von Jugendwart Alexander Stich mit 32 Punkten.  Unter den Damen entschied Alexandra Hamm mit 22 Punkten die Spiele für sich. Am Ende der Siegerehrung gab es vom zweiten Abteilungsleiter noch dankende Worte für die Organisation und Durchführung durch den ersten Sportwart Peter Leicht und die Wiederbelebung der Tennisplätze. Zudem wünschte er noch allen Spielerinnen und Spielern eine erfolgreiche und gesunde Saison 2017.


Um den Sport Tennis aber noch mehr unter die Leute zu bringen, nahm die Tennisabteilung des FC Tegernheim am Samstag, den 06.05.17 am Tag der Kinder- und Jugendförderung teil. Unser motiviertes Team aus Betreuern, hatte an diesem Tag einen sehr interessant gestalteten Stand mit viel Informationsmaterial dabei. Der Dorfplatz entwickelte sich immer mehr in eine kleine Tennisarena, als die interessierten Kinder und Jugendlichen eine Runde Tennis spielten – Wimbledon in Tegernheim. Die kleinen Kid’s konnten zudem beim Kinderschminken durch Motive, wie brennende Tennisbälle auch von dieser Sportart begeistert werden.


Alles in allem resümierte der zweite Abteilungsleiter Tobias Namliew aufgrund des hohen Interesseaufkommens den Tag mehr als gelungen und wird zukünftig die Tennisabteilung mehr in der Jugendarbeit vertreten.


31.03.2017

Tobias Namliew folgt auf Herbert Wesselsky

 

Neuer Abteilungsleitervize und neuer Schriftführer gewählt – Mitgliederehrungen

 

Berichte, Ehrungen und Neuwahlen standen auf dem Programm der Jahresversammlung der Tennisabteilung des FC Tegernheim. Nach 10-jähriger Tätigkeit als Abteilungsleiter und Stellvertreter sowie als Schriftführerin übergaben Herbert Wesselsky und Brigitte Mühldorfer ihre Ämter an zwei junge Abteilungsmitglieder. Neben der wiedergewählten Abteilungsleiterin Sandra Scheck fungieren zukünftig Tobias Namliew als Stellvertreter und Korbinian Kappl als Schriftführer.

 

 

Sichtlich erfreut begrüßte Sandra Scheck die 40 anwesenden Abteilungsmitglieder zur Jahresversammlung im Gasthaus Federl/Scheck. Sie berichtete, dass die Arbeiten auf den Plätzen bereits angelaufen seien und dankte Platzwart Herbert König sowie den zahlreichen Helfern für ihren Arbeitseinsatz im vergangenen Herbst und nun im Frühjahr. Ein Dank ging auch an Jugendwart Alexander Stich für die Beschaffung und den Aufbau des neuen Gerätehäuschens. Erfreut zeigte sich die Vorsitzende über die Wiederbelebung der Abteilungsbroschüre „Netzroller“ und die Erneuerung des Internetauftritts durch Tobias Namliew. Mit großem Bedauern gab sie bekannt, dass heuer erstmals seit vielen Jahren keine Damenmannschaft Tegernheim in der Medenrunde vertritt

 

Mitgliederzahl leicht gesunken

 

Wenig Überraschendes gab es beim Kassenbericht von Manfred Nick. Dank der Mitgliederbeiträge sowie eines Zuschusses vom Hauptverein konnten die Ausgaben für die Platzinstandhaltung und den Spielbetrieb der Mannschaften sowie für das Gerätehaus und den Beitrag an den Bayerischen Tennisverband geschultert werden. Insgesamt betrugen die Einnahmen und Ausgaben im vorigen Jahr rund 9000 Euro. Die Planungen für 2017 sehen ein ähnliches Ausgabevolumen vor, erklärte der Kassier. Aufgrund der leicht gesunkenen Mitgliederzahl auf 108 müsse man heuer allerdings auf die Rücklagen zurückgreifen.

 

Im Anschluss ließ Sportwart Peter Leicht die Saison 2016 Revue passieren. In der Medenrunde landeten alle beteiligten Mannschaften eher im hinteren Mittelfeld, führte er aus. Dank einiger Neuzugänge sowie auch durch das gut angenommene Wintertraining verspreche er sich für heuer aber eine Leistungssteigerung. Nach der Absage der Damen und altersbedingter Verschiebungen bei der Jugend werden 2017 zwei Herrenmannschaften, eine Herrenmannschaft 50 sowie eine Jugendmannschaft U 18 und eine U 16 Mannschaft am Spielbetrieb des BTV teilnehmen.

 

Aufgrund der positiven Resonanz bei der letztjährigen Vereinsmeisterschaft werde man die Austragung auch heuer wieder an einem verlängerten Wochenende im Juli durchführen.

 

Nachwuchswerbung soll verstärkt werden

 

Jugendleiter Alexander Stich berichtete, dass beim derzeit laufenden Wintertraining 20 der insgesamt 28 Jugendlichen teilnehmen. Verbesserte Aktivitäten gegenüber dem Vorjahr erwarte er beim sommerlichen Trainingsbetrieb. Insgesamt hätten er sowie Peter Leicht und Herbert Wesselsky insgesamt rund 250 Trainerstunden betreut. Vermehrte Anstrengungen müsse man unternehmen, um die Lücke bei den 10 bis 14-jährigen Nachwuchsspielern zu füllen. Gute und spannende Spiele gab es bei der Jugendmeisterschaft, die auch heuer wieder Mitte September ausgetragen werde.

 

Platzwart Herbert König berichtete über die angelaufenen Arbeiten und erklärte, dass er mit einem Start der Freisaison am vorletzten Aprilwochenende rechne.

 

Bei der anschließenden Ehrung wurde Notburga Adlhoch, Eugen Aumer und Werner Beutl für zehnjährige Mitgliedschaft; Waldemar Mann, Heiner Skwara und Erich Zahnweh für 20 Jahre und Andreas und Christoph Prücklmeier für 25 Jahre der Dank ausgesprochen.

 

Die Neuwahlen, die von August Poitsch geleitet wurden, gingen reibungslos über die Bühne. Neben der wiedergewählten Abteilungsleiterin Sandra Scheck wurde Tobias Namliew neu zu ihrem Stellvertreter gewählt. Die Kasse und die Mitgliederverwaltung bleiben in den Händen von Manfred Nick und Nina Namliew. Als Schriftführer fungieren künftig Korbinian Kappl und Herbert Wesselsky. Sportwarte bleiben wie bisher Peter Leicht und Albert Scheck und die Jugendleitung verbleibt bei Alexander Stich.


09.03.2017

Tennis Aktionstag

 

Tennis-Aktionstag 2017!

 

Am 29.April von 13.00 bis 16.00 Uhr findet der Tag der offenen Türe auf der Tennisanlage in Tegernheim statt.

 

Alle Tennisinteressierten ab 8 Jahren sind recht herzlich dazu eingeladen.

 

Wir freuen uns auf Dein kommen!


27.09.2016

Jugendmeisterschaft 2016

 

Spannende Spiele und gelegentliche Freudentränen gab es bei der diesjährigen Meisterschaft der Tegernheimer Tennisjugend, die wegen des Starkregens an zwei Wochenenden ausgetragen wurde. Unter der Leitung und Aufsicht von Jugendbetreuer und stellvertretendem Abteilungsleiter Herbert Wesselsky ermittelten Nachwuchsspieler in zwei Gruppen, und zwar unter 16 Jahren und unter 18 Jahren, ihre Meister. Bei den jüngeren siegte souverän Elena Götzfried, die alle Spiele problemlos für sich entscheiden konnte. Den 2.Platz erspielte sich Tom Gröninger durch einen Sieg über Mona Jacobi, die damit auf Platz drei landete. In der Gruppe der unter Achtzehnjährigen errang Tobias Leicht Platz eins. In einem packenden und hochklassigen Spiel besiegte er Philipp Weiß allerdings erst im Tiebreak mit 7:5 Punkten. Auf den 3.Platz kam Korbinian Kappl.

 

 

Stellvertretender Abteilungsleiter Herbert Wesselsky bedankte sich bei den Jugendlichen für die Teilnahme und die insgesamt sehr fairen Spiele. Er zeigte sich erfreut, dass die von ihm und den Jugendtrainern Alexander Stich und Peter Leicht geleistete Jugendarbeit gute Früchte trägt. Im Anschluss an die Siegerehrung und Verteilung der Urkunden wurden alle Teilnehmer noch zum Pizzaessen eingeladen.

Bereits ab letztem Wochenende bietet die Abteilung für den Nachwuchs jeweils wieder am Samstag ein Training in der Obertraublinger Halle an.

 


10.09.2016

Vereinsmeisterschaft Herren 2016

 

Kampfgeist, Können und Leidenschaft prägten die Spiele bei der diesjährigen Einzelmeisterschaft in der Tegernheimer Tennisabteilung. An insgesamt drei Tagen kämpften zwölf Spieler, darunter sieben Nachwuchsspieler, um Punkte und Titel. Nur mit großer Anstrengung und Routine gelang es schließlich den erfahrenen Spielern in den beiden Endspielen jeweils einen Sieg einzufahren. Den Titel des Einzelmeisters 2016 gewann schließlich Neumitglied Florian Stief mit jeweils zwei Satzsiegen von 6:4 gegen den erst 17-jährigen Tobias Leicht. Platz drei erspielte sich Sportwart Peter Leicht gegen den ebenfalls erst 17-jährigen Nachwuchsspieler Philipp Weiss. Die weiteren Plätze belegten Stefan Mätz und Eberhard Ressemann.

 

Bei der Siegerehrung bedankte sich Abteilungsleiterin Sandra Scheck bei den Teilnehmern für das faire Spiel, sowie bei Familie Leicht für die Organisation und lobte das hohe Niveau bei der diesjährigen Meisterschaft. Scheck sagte, nach dem mäßigen Abschneiden der Tegernheimer Mannschaften in der diesjährigen Oberpfälzer Meisterschaftsrunde geben die im Turnier gezeigten Leistungen für das nächste Jahr durchaus Hoffnung. Bedauerlich sei allerdings, dass urlaubs- und verletzungsbedingt keine Damenmeisterschaft ausgetragen werden konnte.


22.08.2016

Einladung zur Vereinsmeisterschaft der Damen und Herren 2016

Download
Vereinsmeisterschaften Einzel Einladung
Adobe Acrobat Dokument 189.3 KB

10.05.16

Schleiferlturnier/Aktionstag 2016

Mit zwei Veranstaltungen eröffnete die Tennisabteilung die Saison 2016. Am vergangenen Samstag waren Tennisinteressierte zu einem Aktionstag geladen und eine Woche später trafen sich die Aktiven zum Saisoneröffnungsturnier auf den Plätzen am Hohen Sand.

 

 

Wie in den vergangenen Jahren beteiligte sich die Abteilung auch heuer wieder an der Aktion „Deutschland spielt Tennis“ mit einem Schnuppertag. In der Zeit von 13 bis 17 Uhr konnten Kinder, Jugendliche und Erwachsene von acht bis 80 Jahren so die Einladung erste Kontakte mit dem Tennisspiel und der Abteilung knüpfen. Neben fünf Kindern schauten dieses Jahr auch einige Erwachsene auf den von Platzwart Herbert König und zahlreichen Helfern wieder vorbildlich hergerichteten Sandplätzen vorbei. Dort konnten sie mit den Jugendtrainern Alexander Stich und stellvertretendem Abteilungsleiter Herbert Wesselsky erste Spielversuche machen und ihr Tennistalent testen. Für die jüngsten Tennissportler besteht jeweils am Freitag ab 16 Uhr die Möglichkeit zur Teilnahme am Training.

 

 

Bei sommerlichen Temperaturen eröffneten dann 20 Aktive eine Woche später offiziell die Tennissaison 2016 mit einem Schleiferlturnier. Nach rund dreieinhalb Stunden Tennis, bei dem jeweils neu zusammen geloste Doppelpaarungen gegeneinander antraten gab es eine zünftige Siegesfeier. Die ersten Plätze nach vier Spielrunden belegten am Ende Jugendspieler Philipp Weiss vor Neumitglied Florian Stief und Manfred Klingenstein. Namens der Vorstandschaft dankte Herbert Wesselsky Sportwart Albert Scheck für die Durchführung des Turniers sowie den Kuchenbäcker/-innen, die für das leibliche Wohl sorgten.


26.04.16

Facebook-Seite

 

Wir sind jetzt auch auf Facebook!

 

Besuchen Sie uns doch mal und schauen vorbei.

 

Hier werden regelmäßig Impressionen aus unserem Tennisalltag gepostet und veröffentlicht.

 

Wenn Sie weiterhin Infos bekommen möchten, so lassen Sie ein "Gefällt mir" da und abonieren die Seite. So stellen Sie sicher, dass Sie nichts verpassen!


06.04.16

Jahreshauptversammlung 2016

 

Der Rückblick auf 2015 und die Vorschau auf die diesjährige Saison standen im Mittelpunkt der Jahresversammlung der Tennisabteilung im Gasthaus Götzfried. Mit einem Blumenstrauß bedankte sich Abteilungsleiterin Sandra Scheck bei der langjährigen Kassenwartin Petra Maywald, die zum Jahresende vereinbarungsgemäß aus dem Amt geschieden war. Über 25 Prozent der 118 Mitglieder sind unter 21 Jahren.

 

In ihrem Bericht erinnerte Scheck an die Neuwahlen in 2015 und die zahlreichen sportlichen und geselligen Aktivitäten. Unter anderem wurden ein Aktionstag, zwei Schleiferlturniere sowie eine Vereinsmeisterschaft für Damen und Herren und eine Jugendmeisterschaft durchgeführt. Vereinsmeister bei den Herren wurde Heiner Skwara, bei den Damen siegte Alexandra Hamm. Bei den Jugendlichen unter 18 gewann Tobias Leicht und in der Gruppe U 14 siegte Elena Götzfried. Belebende Elemente der Tennisabteilung sind zudem die Damen- und Herrenhobbyrunden sowie eine sehr aktive Seniorenrunde.

 

Lobend erwähnte die Abteilungsleiterin auch den von den Jugendspielern Tobias Namliew und Philipp Weiss neugestalteten Internetauftritt auf der FC-Homepage. Leider fand sich bisher kein Nachfolger für Werner Beutl, der in den letzten Jahren die Abteilungszeitschrift „Netzroller“ erstellt hatte. Scheck dankte allen aktiven Mitstreitern in der Vorstandschaft sowie den sechs Mannschaftsführern für ihr Engagement. Mit einem großen Blumenstrauß bedankte sie sich bei der zum Jahresende aus dem Amt geschiedenen langjährigen Kassenwartin Petra Maywald.

 

Der neue Kassier Manfred Nick berichtete anschließend über ein ausgeglichenes Ergebnis für 2015. Dank der gestiegenen Mitgliedsbeiträge konnten sowohl die Instandhaltungskosten für die vier Plätze von rund 2400 Euro sowie die Ausgaben für den Platzwart und die Jugendarbeit geschultert werden. Den Mitgliederstand bezifferte Nick auf derzeit 118. Dank der von Schecks Vorgänger Herbert Wesselsky vor Jahren wiederbelebten Jugendarbeit gebe es in der Abteilung über 30 Jugendspielerinnen und -spieler unter 21 Jahren.

 

Sportwart Peter Leicht informierte über die sportlichen Höhepunkte des kommenden Vereinsjahres. So sind wie im Vorjahr wieder sechs Mannschaften in der Medenrunde gemeldet. Außerdem werde am 30. April wieder ein Aktionstag zur Gewinnung von Neumitgliedern durchgeführt. Einen neuen Modus habe man innerhalb der Abteilungsführung für die diesjährige Vereinsmeisterschaft beschlossen. Diese wird nur an einem Wochenende in der Zeit vom 29. bis 31. Juli ausgespielt. Das Eröffnungsturnier findet wegen des Feiertages erst am 7. Mai statt.

 

Jugendwart Alexander Stich berichtete eingangs über einen beachtlichen 3. Platz der Jugendmannschaft U 18 I in der Medenrunde 2015. Außerdem informierte er, dass am samstäglichen Wintertraining 24 Jugendliche teilgenommen haben. Er dankte seinen beiden Trainingskollegen Peter Leicht und Herbert Wesselsky für ihre Mitarbeit. Die Jugendmeisterschaft werde wie im Vorjahr Mitte September durchgeführt.

 

FC-Vorstandsmitglied Walter Hölzl lobte das große Engagement und den Zusammenhalt innerhalb der Abteilung, der sich sowohl bei der Jugendarbeit wie auch den notwendigen jährlichen Platzarbeiten zeige und versprach die Hilfe des Hauptvereins.

 

Einstimmig sprachen sich die anwesenden Mitglieder auf Vorschlag von Alexander Stich dafür aus, einen einfachen Geräteschuppen aus Metall anzuschaffen. Die Kosten betragen rund 2700 Euro.


05.12.15

Weihnachstfeier 2015

 

Weihnachten steht vor der Tür! Die Tennisabteilung veranstaltet deshalb wieder die traditionelle Weihnachtsfeier am Tennisplatz mit Glühwein, Knacker und anderen Köstlichkeiten.

Alle Mitglieder (!!!) sind recht herzlich eigeladen am

 

Sonntag, den 20.12.2015

 

um 17.00 Uhr/Tennisplatz.

 

Kuchen und Plätzchen dürfen sehr gerne mitgebracht werden!

Eine kurze Mitteilung über Euer Kommen muss bei den Sportwarten vorher getätigt werden.


04.10.15

Herbst-Schleiferl-Turnier 2015

 

Unter der Leitung von Peter Leicht und Werner Beutl findet das Turnier zweimal jährlich (immer zu Beginn und am Ende der Saison) statt. Hierbei wird eine Doppelmeisterschaft ausgetragen. Die Partner werden vor jeder Spielrunde durch das Los bestimmt und bestreiten gemeinsam ihre Partie.

 

Das diesjährige Herbst-Schleiferl-Turnier fand am 04. Oktober 2015 statt. Unter hervorragenden Bedingungen konnten die insgesamt 16 Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Doppel bestreiten. Spannende Matches zwischen den Kontrahenten waren durch die besten Spieler des Vereins vorprogrammiert.  

 

Am Ende von fünf gespielten Runden stand wieder der Titelverteidiger und Vorjahressieger Tobias Namliew mit 33 Punkten an der Spitze. Die weiteren Plätze belegten Philipp Weiss mit 29 Punkten und Philipp Leicht mit 24 Punkten. Bei den Damen schnitten Alexandra Hamm und Nina Namliew mit jeweils 17 Punkten am Besten ab.

 

Die Abteilungsleitung dankt für eine reibungslose Saison in der die Mannschaften Herren II (MF-Tobias Namliew) und U18 I (MF-Philipp Weiss) am Besten abschnitten.

Das Vorbereiten der Plätze für den Winter erfolgt Mitte Oktober. Bis dahin stehen die Plätze noch für den Spielbetrieb offen.  


01.10.15

Vereinsmeisterschaft Damen/Herren/U18/U14 2015

 

Spannende Spiele und gelegentlich auch eine Träne gab es bei der diesjährigen Meisterschaft der Tegernheimer Tennisjugend am vergangenen Wochenende. Unter der Betreuung und Aufsicht von Jugendtrainer Alex Stich, Sportwart Peter Leicht und Jugendbetreuer und stellvertretendem Abteilungsleiter Herbert Wesselsky ermittelten insgesamt 15 Jugendliche in der Gruppe U 18 und sechs Jugendliche in der Gruppe U 14 ihre Meister.

 

Durch die hervorragende Organisation von Tobias Namliew konnten die Meisterschaften in diesem Jahr perfekt ihren Lauf nehmen.

 

Bei den jüngeren siegte erst im Matchtiebreak Elena Götzfried vor Tom Gröninger und

bei den unter Achtzehnjährigen gewann Tobias Leicht in einem packenden und hochklassigen Spiel gegen Philipp Weiss.

 

 

Auf den weiteren Plätzen folgte bei der U 14 Gruppe Nina Gehrmann, Jule Schwinghammer und Julius Lachauer.

In der U 18 Gruppe belegten Tobias Namliew, Philipp Leicht und Jakob Zeisel die weiteren Plätze.

 

 

Stellvertretender Abteilungsleiter Herbert Wesselsky bedankte sich bei den Jugendlichen für die Teilnahme und das insgesamt sehr faire Verhalten auf dem Platz. Er zeigte sich erfreut, dass die von ihm geförderte Jugendarbeit mittlerweile dank der Arbeit des Trainerteams, zu dem noch Gabi Sandner und Manfred Klingenstein gehören, gute Früchte trägt.

Neben den 21 Teilnehmern an der Meisterschaft erlernen derzeit noch sieben weitere Kinder das Tennisspielen in der Abteilung. Wie im Vorjahr wird für 24 Nachwuchsspieler jeweils am Samstag ein Training in der Obertraublinger Halle angeboten.

 

 

In der vergangenen Woche fanden auch die Endspiele um die Vereinsmeisterschaft statt. Bei den Herren siegte hier Heiner Skwara vor Peter Leicht und Tobias Leicht.

Bei den Damen errang Alexandra Hamm vor Elke Grünbeck und Nina Namliew den ersten Platz.


26.04.15

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen 2015

 

Bei der Jahresversammlung der Tennisabteilung gab der bisherige Abteilungsleiter Herbert Wesselsky die Führung an seine Stellvertreterin Sandra Scheck ab. Lobende Worte gab es zum Abschluss für die in den letzten Jahren neu aufgebaute und erfolgreiche Jugendarbeit und die Mitgliedersteigerung.

 

In seinem Rechenschaftsbericht erinnerte Wesselsky an seine überraschende Wahl vor siebeneinhalb Jahren. Als wesentliche Erfolge seiner Arbeit wertete er den Wiederaufbau der Jugendarbeit und kleinere Verbesserungen auf dem Tennisgelände. Sein Dank ging hier vor allem an den Platzwart Herbert König, der die mittlerweile über 20 Jahre alten Plätze in einem einwandfreien Zustand erhält. Dank der großartigen Unterstützung von Jugendtrainer Alexander Stich und Peter Leicht spielen mittlerweile 31 Jugendliche in der Abteilung. In der vergangenen Saison traten erstmals in der Abteilungsgeschichte drei Jugendmannschaften in der Medenrunde an und ab diesem Jahr spielen zusätzlich bereits einige der Jugendlichen in der Herrenmannschaft 2. Durch die gute Entwicklung im Jugend- und Hobbyspielbereich konnte die Mitgliederzahl nach einem Tiefstand im Jahre 2010 von 92 wieder auf über 120 gesteigert werden

Als weitere Höhepunkte seiner Amtszeit erinnerte Wesselsky an die Jubiläen zum 20- und 25-jährigen Bestehen. Beide wurden Dank der großen Unterstützung durch die Vorstandschaftsmitglieder tolle Erfolge. Sehr gut angenommen wird mittlerweile die von Sandra Scheck initiierte Weihnachtsfeier auf den Plätzen. Angesichts seiner bevorstehenden Pensionierung wolle er aus der ersten Reihe zurücktreten, erklärte Wesselsky zum Abschluss und bedankte sich bei den Mitgliedern der Abteilungsführung mit einem kleinen Geschenk.

Nach einem positiven Kassenbericht von Petra Maywald berichtete Alexander Stich über die Aktivitäten im Jugendbereich. Einschließlich des Wintertrainings wurden in der vergangenen Saison rund 500 Trainingsstunden durch ihn, Peter Leicht, Herbert Wesselsky und Gabi Sandner angeboten. Außerdem gelang der Jugendmannschaft

U 18 1 bereits im ersten Jahr ihrer Teilnahme am Spielbetrieb der Aufstieg. Positiv wertete Stich auch den Einsatz der Jugend bei den Platzarbeiten im Herbst und Frühjahr.

 

Neuwahlen

Bei den von August Poitsch reibungslos durchgeführten Neuwahlen wurde Sandra Scheck einstimmig als neue Abteilungsleiterin bestätigt. Zu ihrem Stellvertreter wählten die Mitglieder Herbert Wesselsky. Für die nach 15 Jahren Kassentätigkeit im Dezember 2015 ausscheidende Petra Maywald wurde ihr bisheriger Stellvertreter Manfred Nick bestimmt. Die Mitgliederverwaltung erfolgt zukünftig durch Nina Namliew. Den Posten der Schriftführerin versieht weiter Brigitte Mühldorfer. Eine kleine Veränderung gab es schließlich auch bei der Besetzung der Sportwartfunktion. Diese wird zukünftig von Peter Leicht und Albert Scheck betreut. Der bisherige zweite Sportwart Werner Beutl erklärte sich aber bereit, wie bisher die Abteilungsschrift „Netzroller“ zu erstellen. Die Administration der Homepage übernimmt ab sofort Tobias Namliew.

FC Vorstand Artur Weickl lobte in seinem Grußwort die positive Entwicklung der Tennisabteilung und dankte Herbert Wesselsky für dessen langjährige Tätigkeit. Er drückte die Erwartung aus, dass sich an der guten Zusammenarbeit innerhalb der Abteilung und mit dem Hauptverein nichts verändern werde.

Unter Punkt Verschiedenes diskutierten die Mitglieder die Errichtung eines Geräteschuppens sowie die einzelnen Trainingszeiten und das Jahresprogramm.


05.10.14

Tennisabteilung feiert 25-jähriges Bestehen 2014

 

Mit einem gelungenen Festabend feierte die Tennisabteilung am 18.Oktober 2014 ihr 25-jähriges Bestehen. Neben Grußworten des Bürgermeisters und einem Vertreter des Hauptvereins gab es einen reich bebilderten Rückblick, eine Tombola sowie viel Musik mit der Band „Topsound“ und ausgelassene Stimmung bis weit nach Mitternacht.

 

Zahlreiche Mitglieder und Gäste, darunter Bürgermeister Max Kollmannsberger, einige Gemeinderäte sowie Vertreter des Hauptvereins und die Gründungsmitglieder Peter Knobloch, Josef Mehltretter und Walter Hagen konnte Abteilungsleiter Herbert Wesselsky zur 25-Jahre-Feier der Tennisabteilung willkommen heißen. In seiner kurzen Rede erinnerte er an die schwierige Gründung und über den erst fünf Jahre später erfolgten Bau der vereinseigenen Anlagen. Im Gegensatz zu vielen Abteilungen im FC, die gemeindliche Räume und Anlagen nutzen können, musste „die Tennisabteilung ihre Plätze selbst errichten und finanzieren und jedes Jahr wieder neu instand setzen“, sagte er. In diesem Zusammenhang dankte er dem „Bauleiter“ der Tennisanlage Josef Schober sowie dem damaligen FC Vorstand Werner Laudehr.

Ein Dankeschön sprach Wesselsky auch dem langjährigen Platzwart Herbert König aus. Seiner professionellen Arbeit und der tatkräftigen Unterstützung vieler Mitglieder ist es zu verdanken, dass die Plätze auch nach 20 Jahren noch in einem einwandfreien Zustand sind. Wesselsky dankte ferner seinen beiden Vorgängern Franz Pecha und Wolfgang Prücklmeier sowie den vielen aktiven Vorstandsmitgliedern, ohne deren engagierte Arbeit die 25-jährige Erfolgsgeschichte nicht möglich gewesen wäre. Durch die Unterstützung durch Jugendtrainer Alex Stich und Peter Leicht konnte auch die Jugendarbeit seit 2011 wieder neu belebt werden, so dass derzeit mehr als 30 Jugendliche Tennis in der Abteilung spielen. Ein herzliches Dankeschön galt zudem seiner Stellvertreterin Sandra Scheck, die mit viel Engagement für die Organisation des Festabends verantwortlich zeichnete.

Bürgermeister Max Kollmannsberger erinnerte in seinem Grußwort an die großen Tennisstars und deren Siege im Jahre 1989 und lobte die Arbeit in der Abteilung vor allem im Bereich der Jugend. Zur Unterstützung der Jugendarbeit überreichte er nicht nur ein „Geburtstagsgeschenk“ für die Abteilung, sondern stiftete später auch unter dem Beifall der Anwesenden den Hauptgewinn der Tombola.

Als Vertreter des Hauptvereins dankte der derzeitige 3.Vorstand Matthias Wesselsky den Verantwortlichen und wünschte weiterhin viel Erfolg im sportlichen Bereich. Gemeinsam mit dem Vereinskassier Günther Mader überreichte er ebenfalls ein Geschenk.

Nach einigen auflockernden Tanzrunden ließ Abteilungsleiter Herbert Wesselsky 25 Jahre Abteilungsgeschichte mittels einer reich bebilderten Präsentation Revue passieren. Nach dem Rückblick überreichte er an die drei anwesenden Gründungsmitglieder sowie Josef Schober, für dessen Verdienste um den Bau der Anlage, ein kleines Geschenk.

Anschließend zeichnete Wesselsky noch die Sieger der diesjährigen Abteilungsmeisterschaft aus. Die jeweils sechs Erstplatzierten erhielten eine Urkunde mit Bild. Für die Sieger bei den Einzelmeisterschaften, Sandra Scheck und Alex Stich, gab es zusätzlich noch ein kleines Präsent.

Unter Leitung der stellvertretenden Abteilungsleiterin Sandra Scheck erfolgte später dann die Verlosung der Tombolapreise. Glücksfee Hannah Christl zog die mehr als 25 Preise, darunter zahlreiche Gutscheine der Tegernheimer Geschäftswelt. Der Hauptpreis ging an den Tegernheimer Bürgermeister, der ihn aber spontan für Jugendarbeit spendete.

Der weitere Abend gehörte dann den Tanzwütigen, die bis weit nach Mitternacht zu den Rhythmen der Band „Topsound“ das Parkett belagerten und die Band und ihre Sängerin Sandra Scheck mit großem Applaus zu mehreren Zugaben nötigten.


17.09.14

Vereinsmeisterschaft Damen/Herren 2014

 

Nach packenden Spielen errangen in der Finalrunde der Tennisabteilung des FC Tegernheim Alex Stich und Sandra Scheck den Titel eines Vereinsmeisters 2014. Herrliches Spätsommerwetter mit Sonnenschein und angenehmen Temperaturen machten die Endspielrunde der diesjährigen Einzelmeisterschaft der Tennisabteilung zu einem besonderen Event für die Spielerinnen und Spieler sowie die zahlreichen Zuschauer.

Nachdem in den vergangenen Wochen die knapp 30 Damen und Herren in Gruppenspielen die jeweiligen Sieger ermittelt hatten, wurden am Sonntag ab 13 Uhr die Vereinsmeister ermittelt. Während bei den Herren fast erwartungsgemäß Jugendtrainer Alex Stich in einem klaren Zwei-Satz-Match gegen Heiner Skwara siegte, kämpften bei den Damen die beiden Vorjahresfinalistinnen Sandra Scheck und Isabell Never mehr als drei Stunden um den Titel.

Nach zwei packenden Sätzen, die jeweils erst im Tiebreak entschieden wurden, gewann dann Vorjahresmeisterin Sandra Scheck den entscheidenden Matchtiebreak schließlich mit 12:10 Punkten.

In den anderen Endspielen erkämpfte sich Peter Leicht den 3.Platz gegen Gerd Bensinger. Auf den Plätzen fünf und sechs folgten Jugendmeister Philipp Leicht und Stefan Mätz. Bei den Damen ging Platz drei an Elke Grünbeck. Auf den weiteren Plätzen landeten Beate Bauer, Alexandra Hamm und Ulrike Kinastl.

Abteilungsleiter Herbert Wesselsky dankte seiner Stellvertreterin Sandra Scheck und den Sportwarten für die gute Organisation und lobte die gezeigten sportlichen Leistungen und den großen Einsatz in der Finalrunde. Die offizielle Siegerehrung erfolgt heuer im Rahmen der Feier zum 25-jährigen Bestehen der Tennisabteilung, die am 17.Oktober mit einem Tanz- und Unterhaltungsabend im Dorfgasthaus Federl/Scheck stattfindet. Der Kartenvorverkauf bzw. Voranmeldungen können bei Sandra Scheck, Tel. 961507, vorgenommen werden.


11.09.14

Jugendmeisterschaft 2014

 

Zweiundzwanzig Nachwuchsspieler nahmen an der diesjährigen Jugendmeisterschaft der Tennisabteilung teil. Nach vier Tagen mit gutem Wetter und spannenden Spielen siegten in der Gruppe U 14 Christoph Hofer und in der Gruppe U 18 Philipp Leicht. Abteilungsleiter Herbert Wesselsky zeigte sich sowohl von der Teilnehmerzahl wie auch der Spielstärke angetan.

 

Aufschlag, Return, Volley, Longline und Punkt. Viele englische Fachausdrücke schwirrten in den vergangenen vier Tagen über die Tegernheimer Tennisanlage am Hohen Sand. 22 Buben und Mädchen kämpften bei der diesjährigen Jugendmeisterschaft um den Meistertitel und ihre Platzierung für die nächstjährige Meden-Spielrunde des BTV. In der Gruppe der bis 14-jährigen traten fünf Buben und fünf Mädchen gegeneinander an und in der Gruppe der 15- bis 18-jährigen waren es zwölf männliche Teilnehmer.

Nach spannenden Spielen siegte in der Gruppe U 14 Christoph Hofer vor Elena Götzfried und Roman Kreutz. Auf den weiteren Plätzen folgten Mona Jacobi, Christina Hofer, Tom Gröninger und Nina Gehrmann.

In der Gruppe U 18 siegte wie im Vorjahr Philipp Leicht vor dem Vorjahrssieger der U 14 Gruppe Philipp Weiss. Platz drei errang Michael Schächinger. Auf den weiteren Plätzen landeten Tobias Leicht, Clemens Spitzenberg, Marco Abel und Tobias Namliew. Neben Urkunden erhielten die drei Erstplatzierten jeder Gruppe noch einen Pokal überreicht.

Bei der Siegerehrung lobte Abteilungsleiter Herbert Wesselsky die Nachwuchsspieler für die sportlich ansprechende Leistung, aber auch für die gezeigte Fairnis und Disziplin auf den Plätzen. Außerdem dankte er seinen Mitorganisatoren, den Jugendtrainern Alexander Stich und Peter Leicht, für die aktive Unterstützung während des Turniers und in der gesamten zu Ende gehenden Saison.

Von Anfang Oktober bis Ende April bietet die Abteilung wieder am Samstagvormittag ein Jugendtraining in der Obertraublinger Tennisanlage an. Nähere Auskünfte erteilt Jugendtrainer Alexander Stich. 


20.09.13

Jugendmeisterschaft 2013

 

Trotz der anfänglich schwierigen Wetterverhältnisse konnte die Jugendmeisterschaft der Tegernheimer Tennisabteilung vergangene Woche erfolgreich über die Bühne gebracht werden.
Von Mittwoch bis Samstag kämpften insgesamt 22 Nachwuchsspieler unter Aufsicht von Abteilungsleiter Herbert Wesselsky und Jugendwart Alexander Stich um Punkt, Satz und Sieg.
Nach zum Teil äußerst spannenden und hochklassigen Spielen erkämpfte sich bei der Gruppe der bis 14-jährigen Vorjahressieger Philipp Weiss den ersten Platz.. In der Gruppe der unter 18-jährigen gewann Philipp Leicht.
Auf den weiteren Plätzen landeten in der jüngeren Gruppe (U 14) Marco Abel, Jacob Zeisel, Christoph Hofer und Roman Kreutz.. Als bestes Mädchen errang Elena Götzfried Platz sechs vor Mona Jacobi und Christina Hofer.
In der Gruppe der U 18-Spieler belegte Tobias Leicht den 2.Platz vor Tobias Namliew und Andreas Beutl. Die weiteren Plätze nahmen Michael Schächinger, Clemens Spitzenberg, Christoph Mühlbauer und Sebastian Neumeier ein.
Neben Urkunden und einem gemeinsamen Essen gab es für die beiden Erstplatzierten und die beste weibliche Teilnehmerin einen kleinen Pokal. Bei der Siegerehrung zeigte sich Abteilungsleiter Herbert Wesselsky erfreut, dass die mittlerweile dreijährige Aufbauarbeit im Bereich der Jugend sowohl bei der Qualität der Spieler wie auch bei der Zahl der Teilnehmer nunmehr Früchte trägt. Neben den Jugendlichen und deren Eltern ging sein Dank an die beiden Trainer Alexander Stich und Peter Leicht, die gemeinsam mit ihm die mittlerweile fast 30 Nachwuchsspieler im Training und bei den Wettkämpfen betreuen.
Im nächsten Jahr wird die Abteilung erstmals in ihrer 20-jährigen Geschichte mit drei Jugendmannschaften in der Wettkampfrunde des Bayerischen Tennisverbandes teilnehmen, erklärte Wesselsky.
Mit einem gemeinsamen Pizzaessen ging die Vereinsmeisterschaft harmonisch zu Ende.
Ab kommenden Samstag beginnt dann für 24 Kinder und Jugendliche das Hallentraining in Obertraubling.


11.10.12

Tennisabteilung bestätigt bisherige Vorstandschaft in ihren Ämtern 2012

Tennisabteilung bestätigt bisherige Vorstandschaft in ihren Ämtern
Einstimmig bestätigten die Mitglieder der Tennisabteilung bei ihrer Jahresversammlung die bisherige Vorstandschaft um Abteilungsleiter Herbert Wesselsky in ihren Ämtern. Außerdem wurde beschlossen, dass zukünftig Jugendliche zwischen 15 und 18 Jahren mindestens einen Arbeitseinsatz pro Saison ableisten müssen.
Dank der erfolgreichen Nachwuchsarbeit wird die Abteilung im kommenden Jahr erstmals zwei Jugendmannschaften im Punktspielbetrieb vertreten sein.

In seinem Rechenschaftsbericht zeigte sich Wesselsky hoch erfreut, dass das Jahr 2012 große Erfolge im Bereich der Jugendarbeit gebracht habe. Die insgesamt mehr als 350 Trainings- und Betreuungsstunden haben sich gelohnt.
Nach mehr als zehn Jahren habe wieder eine Jugendmannschaft in der Medenrunde mitgespielt und außerdem wurde eine dreitägige Jugendmeisterschaft im September durchgeführt.
Für ihren Einsatz bei der Betreuung des Nachwuchses dankte Wesselsky vor allem dem Jugendleiter Alexander Stich sowie Petra Maywald, Sandra Scheck und Isabell Never. Die gute Arbeit habe zu einer deutlichen Mitgliedersteigerung geführt. Seit dem Tiefstand von 2010 mit 92 Mitglieder gehörten nun wieder 116 Personen der Tennisabteilung an.
Lobende Worte gab es ferner für die am Spielbetrieb beteiligten Mannschaften. Besonders erfreulich sei der Aufstieg der Damen 40 in die Bezirksklasse 2 und der 2.Platz der in der letzten Saison aufgestiegenen Herren, stellte Wesselsky heraus.
Mit großer Beteiligung konnten unter Leitung von Sandra Scheck auch zwei Schleiferlturniere sowie die Einzelvereinsmeisterschaft durchgeführt werden. Die Sieger Heiner Skawra und Michaela Christl erhielten eine Erinnerungsurkunde. Für nächstes Jahr ist zudem ein Mixturnier geplant. Als Aktivposten der Abteilung lobte Wesselsky schließlich die Damen- und Herren-Hobbyrunden sowie die Seniorengruppe.
Ein großes Lob gab es zuletzt für den Platzwart Herbert König. Gemeinsam mit zahlreichen Abteilungsmitgliedern wurden in zahlreichen Arbeitseinsätzen die Plätze im Frühjahr instandgesetzt, über das Jahr gepflegt und im Herbst wieder eingewintert. Wesselsky dankte zum Abschluss seiner Ausführungen allen Aktiven für die gute und konstruktive Zusammenarbeit und erklärte, dass er sich aufgrund der großen Zustimmung für weitere zwei Jahre als Abteilungsleiter zur Verfügung stelle. Sein Dank galt ferner dem Vorstand des Hauptvereins Franz Mirter für die Unterstützung der Jugendarbeit.
Kassiererin Petra Maywald gab einen kurzen Überblick über die aktuelle Kassenlage. Dabei betonte sie, dass die Tennisabteilung neben den Kosten für die Platzerhaltung, alleine rund 1000 Euro für Sand, der Zaunerweiterung mit rund 1300 Euro auch über 600 Euro Darlehen des BLSV aus der Errichtung der Anlage schultern müsse. Erstmals habe man deshalb heuer knapp 2000 Euro mehr ausgegeben als eingenommen wurden.
In seinem Grußwort lobte FC Vorstand Franz Mirter die erfolgreiche Jugendarbeit und sah wieder eine steigende Attraktivität des Tennissports gegeben. Der Hauptverein werde daher die Nachwuchsarbeit auch im kommenden Jahr wieder fördern. Mehrheitlich sprachen sich die Anwesenden dann für den Antrag der Abteilungsführung aus, dass in Zukunft alle Jugendlichen im Alter von 15 bis 18 Jahren mindestens einen Arbeitseinsatz abzuleisten haben.
Bei den Neuwahlen wurde schließlich die bisherige Abteilungsführung einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Neben Herbert Wesselsky als Abteilungsleiter fungiert Sandra Scheck als seine Stellvertreterin. Die Kasse wird weiterhin von Petra Maywald verwaltet. Manfred Nick kümmert sich um die Mitgliederbetreuung und das Amt der Schriftführerin übt Brigitte Mühldorfer aus. Albert Scheck und Werner Beutl bleiben wie bisher Sportwarte und Alexander Stich wurde zum Jugendleiter bestimmt. Das Amt des Platzwarts bleibt in den bewährten Händen von Herbert König.
Mit einer Einladung zur „Tennisweihnacht“ am 23.Dezember auf dem Gelände endete die überaus harmonische Versammlung.